Wahl der besten Druckdecke für Rotations- oder Digitaltextildruckmaschinen

Wahl der besten Druckdecke für Rotations- oder Digitaltextildruckmaschinen

Habasit arbeitet seit Jahrzehnten eng mit Textilherstellern und Erstausrüstern der globalen Textildruckindustrie zusammen, um die zahlreichen Herausforderungen seiner Kunden zu verstehen. Ganz gleich, ob sie Rotations- oder Digitaldruckmaschinen einsetzen, das Ziel ist es, höchste Druckpräzision und Geschwindigkeiten mit den schnellsten Durchlaufzeiten für eine ständig wachsende Vielfalt an Stoffen und Designs zu erreichen. Im Mittelpunkt des Erfolgs steht die Druckdecke, auf die ich mich in diesem Blog konzentrieren möchte.

Was ist eine Druckdecke?

Habasit definiert Druckdecken, ob für Sieb- oder Digitaldruckmaschinen, als Förderbänder, an die Gewebe (oder Substrat) befestigt wird, welches vorwärts transportiert und auf das Farben aufgetragen wird. Druckdecken sind typischerweise ein-, zwei- oder dreilagig mit einer TPU-Schicht auf der Förderseite, einer PET- oder Aramid-Zugschicht und imprägniertem Gewebe auf der Laufseite.

Warum sind Druckdecken so wichtig?

Die Druckdecke ist das Herzstück jeder Sieb- oder digitalen Tintenstrahldruckmaschine. Da Textilien selbst nicht über die Stabilität verfügen, die einen präzisen Durchlauf durch die Druckmaschine gewährleisten, werden sie auf ein stabiles Förderband (die Druckdecke) geklebt, das die korrekte Positionierung während des gesamten Druckprozesses sicherstellt, der bis zu 24 verschiedene Farbsiebe oder Druckstationen umfassen kann.

Präzision ist alles

Da jeder Farbtropfen bei allen Textildruckarten exakt positioniert werden muss, müssen Druckdecken sehr hohe AnsprücheTextildruckpräzision_Druckdecken erfüllen. Gleichmäßige Dicke und Oberflächenebenheit sowie Gleichförmigkeit der Innenstruktur (die „neutrale Linie“) sind die Hauptfaktoren für die Druckgenauigkeit. In meinem nächsten Blog gehe ich näher auf die neutrale Linie ein. Der Digitaldruck stellt besonders hohe Anforderungen an die Präzision. Ein typisches Ziel unserer Kunden bezüglich der Druckpräzision ist ein paar Tausendstel Millimeter groß auf einer Druckfläche, die oft mehrere Meter überschreitet. Hinzu kommt, dass die Anzahl der verwendeten Farben ständig zunimmt und Stoffe immer leichter und dünner werden. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, sind eine einwandfreie, ebene Oberfläche, perfekte Fügetechnik und eine gleichmäßige Dicke über die gesamte Druckdecke hinweg erforderlich.

Hauptunterschiede zwischen einer Druckdecke für Rotations- und Digitaldruckmaschinen

Herkömmliche Flachbett- und Rotationsdruckmaschinen sind in der Regel länger als Digitalmaschinen. Das heißt, dass hier ab einer bestimmten Länge die Festigkeit einer Druckdecke einer Aramid-Zugschicht bedarf, um eine optimale Wiederholgenauigkeit zu gewährleisten. Ein weiterer Unterschied: Rotationsdruckmaschinen laufen meist schneller als Digitalmaschinen. Beim Digitaldruck sind Ebenheit und seitliche Steifigkeit des Drucktuchs von größter Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Druckköpfe so nahe wie möglich über dem Gewebe platziert werden können, das auf der Maschine transportierten wird. Multi-Pass-Digitaldruckmaschinen müssen zudem häufige Starts und Stopps bewältigen können. Ein weiterer Punkt: Rollendurchmesser auf Digitaldruckmaschinen sind kleiner, was dazu führt, dass bei Druckdecken verschiedene Designs beachten müssen.

Wichtige Konstruktionsmerkmale

Druckdecken verfügen über eine Reihe von Konstruktionsmerkmalen, die für alle Druckmaschinen erforderlich sind. Dazu zählen: gleichmäßige Dicke, Formstabilität, chemische Beständigkeit, hohe Abrieb- und Kratzfestigkeit, Temperaturbeständigkeit oder Langlebigkeit der Endverbindung. Diese Eigenschaften sind von entscheidender Bedeutung für: die hohe Druckwiederholgenauigkeit, zuverlässige Prozesse, hohe Maschinenleistung und eine lange Lebensdauer des Bands.

Wahl der richtigen Drcukdecke

Die genauen Spezifikationen der Druckdecke hängen in jedem Fall von der Maschine und der Anwendung ab, für die es eingesetzt wird. Unser Team verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von Kunden bei der Auswahl des richtigen Bands. Es ist wichtig, das Maschinensystem insgesamt zu verstehen. So könnte beispielsweise die leistungsstärkste Druckdecke zu anspruchsvoll sein, um es mit einer Einstiegsmaschine zu kombinieren. Die teuerste Druckdecke ist nicht unbedingt die beste oder gar erforderlich. Bei kurzen Digitalscan-Druckmaschinen ist es wichtig, ein Band mit einer geringen Zugkraft für die Dehnung zu finden, sodass die Bandbelastung minimiert wird und Kosten für Zylinder und Lager eingespart werden. Im Allgemeinen erfordern breitere und längere Anwendungen andere Bandmerkmale als schmalere und kürzere Anwendungen.

Fachberatung

Das bewährte Sortiment an Druckdecken von Habasit ist für jede Art digitaler Textildruckmaschine optimiert, von Plottertypen über hochproduktive und hochpräzise Multi- oder Single-Pass-Druckmaschinen bis hin zu traditionellen Flachbett- und Rotations-Siebdruckmaschinen. Auch sehr breite Druckdecken können eingesetzt werden. Die Suche nach der richtigen Konstruktions- und Kosten-Leistungs-Einstellung für die Druckdecke und die Maschine stellen eine Herausforderung dar, bei der das Habasit-Team gerne hilft. Bitte wenden Sie sich an mich, um Unterstützung und Ratschläge zu erhalten, oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar. Und wenn Sie mehr über Textildruck und unsere Lösungen erfahren möchten, hören Sie sich den Podcast an, in dem ich die Trends und Herausforderungen in der Textilindustrie bespreche.

16 November 2021  |  Gepostet von

Mario Buchs is the Habasit Global Application Engineer for the textile printing, nonwovens, and manufacturing & packaging sectors. Having worked for many years in the textile printing and paper print finishing industry as a service engineer, project technician and service manager, he joined Habasit in 2014 as Technical Services Manager (Australia & New Zealand). He took on his current role in 2017, assisting OEMs around the world and offering broad and deep expertise across the wide range of belting solutions for the industries he specializes in. As a Swiss/South African citizen and resident of Australia and the world, Mario Buchs is a trail- and ultra-runner, and a running coach at club level, accredited by Athletics Australia. He speaks English and German, with some French and Italian.

Kontaktieren Sie uns für persönliche Unterstützung

Beratung erhalten