Ausgefuchst

Ausgefuchst

Im Volksmund werden Füchse oft als die schlausten, aber auch hinterlistigsten Wesen im Tierreich bezeichnet. Wenn sie zufrieden durch Wälder und Felder trotten, ist die Welt ihr Spielplatz. Mit ihren wachsamen Ohren und scharfen Augen sind sie allzeit bereit, sich ins nächste Abenteuer zu stürzen, sogar, wenn dieses in Form eines alten, stillgelegten Transportbands daherkommt.

Genau das entdeckte der britische Fotograf Duncan Usher, nachdem er über mehrere Wochen eine Fuchsfamilie beobachtet hatte, die unter einem großen Transportband in einer verlassenen Schottergrube in der Nähe von Bursfelde in Deutschland hauste. Mit seiner Kamera fing er einen unerwarteten Augenblick ein. Er hatte gesehen, wie die Mutter jeden Morgen mit frisch gefangenen Mäusen für die versteckten, hungrigen Fuchswelpen zurückkehrte. Nach dem Frühstück wuselten die Jungtiere blinzelnd aus dem Dunkel ins Sonnenlicht hervor, erholt und bereit für ihren täglichen Zeitvertreib.

Den perfekten Moment einfangen

Das Transportband diente nicht nur dem Schutz, sondern wurde auch zum Spielplatz für die Welpen. Sie eilten bis zur Spitze des Förderers und jagten einander anschließend hinunter, was Usher als ausgelassenes Fangenspielen beschreibt.

In einem Moment jedoch, während drei der jungen Füchse abseits herumtollten, kletterte der vierte zurück nach oben und ließ sich für eine wagemutige Abfahrt nieder. Mit den Hinterbeinen in der Luft und angelegten Ohren glitt er genüsslich das Band hinunter, wobei es ihm schwer fiel, sein verschmitztes Grinsen zu verbergen.

Usher, inzwischen gut getarnt, hatte rasch sein Stativ und Kamera aufgestellt, um den Moment einzufangen. Tatsächlich war ihm das Fotografenglück hold, denn er konnte beobachten, wie der Fuchs zurück nach oben huschte, um die improvisierte Rutsche ein zweites Mal hinabzugleiten.

Der beste Spielplatz

Suchen wir Geschichten aus aller Welt über innovative Einsatzmöglichkeiten für Transportbänder. Dennoch hat, von der Fertigung bis hin zur Verpackung, wahrscheinlich noch kein Mensch ein Transportband so gesehen wie dieser kleine Fuchs, für den es einfach das perfekte Spielgerät war.

18 November 2019  |  Gepostet von

Sonja Strimitzer ist ein wichtiges Mitglied im Global Marketing and Communications Team bei Habasit in Wien. Sie begann ihre Laufbahn im Unternehmen 2011, um die Bereiche Marketing und Vertrieb für Österreich und Mittelosteuropa zu unterstützen. Mittlerweile ist sie Chefredakteurin der Habasit Highlights, unseres beliebten Kunden- und Mitarbeitermagazins. Sie ist deutsche Muttersprachlerin und spricht zudem fließend Englisch und Schwedisch. Sie mag die intensive Zusammenarbeit mit Kollegen aus aller Welt und schätzt das einzigartige internationale Umfeld.

Kontaktieren Sie uns für persönliche Unterstützung

Beratung erhalten